Sangakus (oder San Gakus) sind kleine Holztafeln, meist wunderschön farbig illustriert, die in japanischen Shinto Schreinen dargeboten wurden, um Besucher zu unterhalten. Auf ihnen wurden mathematische Probleme grafisch dargestellt.

Sangakus stammen aus der Edo Dynastie (1603-1867), in der Japan von der westlichen Welt praktisch abgeschnitten war. Menschen aller damaligen Klassen, vom Bauern bis hin zum Samurai, hatten Freude an diesen geometrischen Problemen und tauschten die Holztafeln miteinander aus.

Dieses Tuch ist kein klassisches Sangaku, aber es greift diese uralte Idee auf und erschafft ein eigenes geometrisches Muster.

Sangaku